Microsoft entwickelt GPL-Treiber für Linux

Als ich diese heise-Meldung gelesen habe, konnte ich es kaum glauben: Microsoft hat den Hyper-V-Treiber für Linux unter der GPL veröffentlicht. Zunächst wirkt das ja befremdlich, aber letztlich hatte Microsoft keine andere Wahl, wenn Sie ihren Virtualisierungstreiber im Linux-Kernel haben wollen. Und für die Linux-Entwickler scheint es sich auch wie bei allen anderen Firmen zu verhalten.

Ich begrüße den Schritt und hoffe, dass es in Zukunft mehr von dieser Art der Zusammenarbeit geben wird.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.